16. September 2017: Du hast mich freundlich angesehen Fotografien und Buchpräsentation

Gesichter und Geschichten von Versöhnung werden sichtbar.
Wege und Wendepunkte im Leben von Menschen, die uns teilhaben lassen an ihren Erlebnissen.
Ja, es war nicht einfach, aber ich habe Freundlichkeit erfahren. Ich habe Freundlichkeit gelebt

18:00 Uhr Gottesdienst
19.00 Uhr Ausstellungseröffnung
Andrea Zmrzlak, Fotografie
Chor Querbeat, Musikalische Gestaltung

Wo?
Stadtkirche Moers, Klosterstraße 5, 487441 Moers

 

Wie Versöhnung uns die Tür zu neuem Leben öffnet; Samstag, 08.Juli 2017

Wir haben vielleicht Ungerechtigkeit erfahren, Verrat oder Lügen und Betrug.
Vielleicht auch durch einen Mensch, mit dem wir in Liebe und Partnerschaft verbunden waren.
Das ist für uns auf der menschlichen Ebene schwer zu verarbeiten. Und doch gibt es in uns eine tiefe Sehnsucht, diese Erfahrungen zu überwinden und Aussöhnung zu finden, um sich wieder kraftvoll dem Fluss des Lebens zuwenden zu können.

Referentin:
Ursel Neef, Institut für Psychosynthese und interpersonale Psychologie

Wo?
Ev. Familienbildungswerk / Regionalstelle Rheinberg Grote Gert 50 / 47495 Rheinberg

Kosten:
45.- (Kostenbeitrag für Mahlzeit und Getränke vor Ort)

Anmeldung bis 26.Juni 2017:
Neues Ev. Forum / Familienbildungswerk Kirchenkreis Moers
Telefon: 02841 100135; E-Mail: familienbildungswerk@kirche-moers.de

 

 

Den Mördern die Hand geben? Versöhnung in Ruanda; Freitag, 16.Juni 2017

Es ist wohl das Schwierigste, was es gibt: Vergeben und Versöhnen.
Nach dem entsetzlichen Völkermord in Ruanda standen die Menschen dort genau vor dieser Aufgabe, wollten sie weiter zusammenleben.
Ein beispielloser Kraftakt. Und ein Vorbild für andere.
Empathie und Vergebung lernen in Ruanda.

Esther Mujawabo Autorin und Traumatherapeutin;
Ursula Ott, Chefredakteurin Chrismon

Stadtkirche Moers
Klosterstraße 5
47441 Moers
Keine Anmeldung erforderlich!

Dienstag, 28.März 2017; Du hast mich freundlich angesehen

Am Dienstag, den 28.03.2017 von 09:30 Uhr – 11:30 Uhr

Mitglieder der Schreibwerkstatt „Leichte Feder“ lesen Texte zum Thema Versöhnung und laden ein zum lebendigen Austausch.
Es besteht die Möglichkeit, Gedanken zu den gelesenen Texten auch in einem eigenen kleinen Text festzuhalten.

Schreibwerkstatt „Leichte Feder“
Anke Sczesny
Haus der Generationen
Grote Gert 50
47495 Rheinberg
keine Anmeldung erforderlich!

Erfolgreiches Stadtkirchengespräch mit Fulbert Steffensky

steffensky_3

Manchmal sagen Bilder mehr als tausend Worte. Wie auf diesen Bildern zu sehen, war die Stadtkirche Moers gut gefüllt, als Herr Steffensky seinen Vortrag zum Thema Vergebung hielt. Nicht nur seine Geschichte aus den Tagen seiner Schulzeit in der  er von seinem ersten großen Friedenserzieher berichtete, berührte.
Diese Geschichte wird es auch nochmal zum Nachlesen geben, in dem Buch, dass in der Woche der Begegnung ausliegen wird.

Wer sich in der Zwischenzeit weiter durch die geistlichen Werke der Barmherzigkeit von Prof. Dr. Steffensky inspirieren lassen will, hat über diesen Link die Möglichkeit.

steffensky_5

steffensky_4