Wer sind wir eigentlich im Projekt?

 

image1

Unbesetzte Stühle!
Schön anzusehen!
Sie können in ihrer Unterschiedlichkeit sicherlich Fragen aufwerfen und vielleicht zu Diskussionen führen.
Sie haben Spuren, sicherlich schon eine Menge getragen oder ausgesessen….
Der Hocker angemackt, ohne bequeme Lehne und flexibel in allen Richtungen.
Das Blumenmuster im Stuhl unmodern; nett gemeint Vintage.
Und der Bodenstuhl? Ohne Füße? Mit seiner gesamten Fläche mit dem Boden verbunden.
Auch wir tragen Spuren unseres Lebens, die sichtbar oder verborgen sein können. Wir haben unterschiedliche Zugänge zum Leben. Genauso wie die unterschiedlichen Stühle.
Und vielleicht ist es  genau das, was uns so beieinander sitzen lässt. Was unsere verschiedenen Fähigkeiten und unser Herzblut zusammen bringt, um das Projekt zu gestalten.
Zeit, unsere Gesichter zu zeigen:

image2
von links: Andrea Zmrzlak, Andrea Kröger, Simone Osteroth

Und das sind wir:
Andrea Kröger als Projektleiterin. Ohne sie gäbe es das Projekt nicht und sie wird nicht müde, es voranzutreiben und zu gestalten.
Andrea Zmrzlak als Fotografin. Die gute Seele, die euren Geschichten durch ihre Fotos einen besonderen Ausdruck verleiht und ihr Studio für verschiedene Anlässe zur Verfügung stellt.
Simone Osteroth als Bloggerin und Referentin für die Schreibwerkstatt. Der Blog wird von mir gestaltet und führt euch durch das Projekt. In der Schreibwerkstatt führe ich euch durch eure Geschichten.

Jetzt kennt ihr die Gesichter zu unseren Namen und unsere Philosophie.
Das Projekt gestaltet sich durch die vielen verschiedenen Erfahrungen und Lebensgeschichten der Menschen. Von unseren und euren. Ob ihr euch zeigt und eure Geschichte aufschreibt, oder auch, weil ihr hier oder in den Veranstaltungen mit dem Thema in Berührung kommt. Weil es euch berührt. Etwas anstößt. Vielleicht, weil etwas in Bewegung kommt.

Was wäre das Projekt ohne euch?