Ein kleines Lächeln

Ein kleines Lächeln

auf der Straße

so en passant

mitten im Alltag

aus lauter Freude am Tag

es ist ganz leicht

kann so viel bedeuten

der Seele eines Menschen

in die es fällt.

 

Vielleicht

der einzige Lichtblick

eines ganzen Tages

winziger Hoffnungsbote

der neuen Sinn gibt?

 

Lächle und dein Lächeln

verschenkt Sonnenstrahlen

die die Welt verändern.

Sie wärmen auch dich.

 

© Maria Sassin

Pierre Stutz: Vom Leben berührt 19.09.2017

Achtsame Menschen lassen sich vom Leben berühren. Sie kosten Dankbarkeit und Lebensfreude aus.
Sie sind auch gut mit sich selbst, wenn Verunsicherungen auftauchen.
Sie verbinden sich – aller Gewalt zum Trotz – mit Menschen, die auch einen Friedensweg wagen.
Pierre Stutz zeigt in seinem Vortrag entlang seines spirituellen Tagebuches auf, wie ein eigener Weg in Achtsamkeit gut und mit Freude gelingen kann.

Referent:
Pierre Stutz, Theologe, spiritueller Begleiter und Autor

Wo?
Stadtkirche Moers, Klosterstraße 5, 47441 Moers

Wann?
19.September 2017; 19.30 Uhr

Kosten:
15.- Euro;
Vorverkauf: 10.- Barbarabuchhandlung Moers

18.September 2017 Buchlesung: Drei Schlüssel zur Vergebung

Tief in Inneren jedes Menschen gibt es einen Ort, an dem Vergebung möglich ist und emotionale Wunden heilen können: das Dalmanuta des Herzens, benannt nach der Region am See Genezareth, in der Jesus Wunder geschehen ließ.
Peter Michael Dieckmann gibt uns drei Schlüssel an die Hand, mit denen wir das Dalmanuta in uns finden können.
Der erste öffnet das Tor zum Himmel, damit wir die innere Bereitschaft für Vergebung entwickeln.
Der zweite öffnet das Tor zum Herzen, damit Vergebung in uns wirken kann.
Der dritte Schlüssel schließt das Tor zur Vergangenheit, damit wir unbeschwert in die Zukunft gehen können.

Referent:
Peter Michael Dieckmann, Kriminalbeamter, Buchautor, Reiki- und Meditationslehrer

Wo?
Stadtkirche Moers (im blauen Raum), Klosterstraße 5, 47441 Moers

Wann?
18. September 2017; 19.30 -21.00 Uhr

Kosten: 8.- Euro

Anmeldung:
Neues Ev. Forum / Ev. Familienbildungswerk Kirchenkreis Moers
Telefon: 02841 100135; E-Mail: familienbildungswerk@kirche-moers.de

16. September 2017: Du hast mich freundlich angesehen Fotografien und Buchpräsentation

Gesichter und Geschichten von Versöhnung werden sichtbar.
Wege und Wendepunkte im Leben von Menschen, die uns teilhaben lassen an ihren Erlebnissen.
Ja, es war nicht einfach, aber ich habe Freundlichkeit erfahren. Ich habe Freundlichkeit gelebt

18:00 Uhr Gottesdienst
19.00 Uhr Ausstellungseröffnung
Andrea Zmrzlak, Fotografie
Chor Querbeat, Musikalische Gestaltung

Wo?
Stadtkirche Moers, Klosterstraße 5, 487441 Moers

 

Wie Versöhnung uns die Tür zu neuem Leben öffnet; Samstag, 08.Juli 2017

Wir haben vielleicht Ungerechtigkeit erfahren, Verrat oder Lügen und Betrug.
Vielleicht auch durch einen Mensch, mit dem wir in Liebe und Partnerschaft verbunden waren.
Das ist für uns auf der menschlichen Ebene schwer zu verarbeiten. Und doch gibt es in uns eine tiefe Sehnsucht, diese Erfahrungen zu überwinden und Aussöhnung zu finden, um sich wieder kraftvoll dem Fluss des Lebens zuwenden zu können.

Referentin:
Ursel Neef, Institut für Psychosynthese und interpersonale Psychologie

Wo?
Ev. Familienbildungswerk / Regionalstelle Rheinberg Grote Gert 50 / 47495 Rheinberg

Kosten:
45.- (Kostenbeitrag für Mahlzeit und Getränke vor Ort)

Anmeldung bis 26.Juni 2017:
Neues Ev. Forum / Familienbildungswerk Kirchenkreis Moers
Telefon: 02841 100135; E-Mail: familienbildungswerk@kirche-moers.de

 

 

Den Mördern die Hand geben? Versöhnung in Ruanda; Freitag, 16.Juni 2017

Es ist wohl das Schwierigste, was es gibt: Vergeben und Versöhnen.
Nach dem entsetzlichen Völkermord in Ruanda standen die Menschen dort genau vor dieser Aufgabe, wollten sie weiter zusammenleben.
Ein beispielloser Kraftakt. Und ein Vorbild für andere.
Empathie und Vergebung lernen in Ruanda.

Esther Mujawabo Autorin und Traumatherapeutin;
Ursula Ott, Chefredakteurin Chrismon

Stadtkirche Moers
Klosterstraße 5
47441 Moers
Keine Anmeldung erforderlich!